×
Jetzt online Termin buchen! Praxis in Karlstein
0 61 88 - 99 10 71
Praxis in Großkrotzenburg
0 61 86 - 68 59 01 1
Praxis für Zahnmedizin & Prophylaxe
Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Jörg Lang


Welzheimer Str. 19D
63791 Karlstein
Wilhelmstr. 12 / Ecke Liebfrauenstraße
63538 Großkrotzenburg
Praxis in Karlstein
Kontaktdaten speichern
Praxis in Großkrotzenburg
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten Karlstein
Montag
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag
08:00 - 13:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag
08:00 - 12:00 Uhr
14:30 - 19:00 Uhr
Freitag
08:00 - 13:00 Uhr

Servicezeiten Großkrotzenburg
Montag
08:00 - 13:00 Uhr
Dienstag
08:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Freitag
08:00 - 15:00 Uhr

Kinderzahnheilkundegesunde Zähne von Anfang an!

Flur

"Kinderzähne sind keine kleinen Erwachsenen-Zähne". Die Kinderzahnheilkunde ist ein eigenständiges Fachgebiet der Zahnheilkunde und unterscheidet sich von der Behandlung eines "erwachsenen" Zahnes.

Schon die ersten Zähnchen, die sogenannten Milchzähne, haben einen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung unseres Kiefers und die Stellung der bleibenden Zähne. Zudem unterstützen sie die Sprachentwicklung. Doch Kinderzähne sind vielen Gefahren ausgesetzt. Zum einen ist der jugendliche Zahnschmelz noch nicht so widerstandsfähig, zum anderen putzen Kinder oftmals ihre Zähne nicht so sorgfältig wie Erwachsene. Beides hat zur Folge, dass beispielsweise Zucker und Säuren in Süßigkeiten, Getränken und anderen Nahrungsmitteln den Zahnschmelz leicht angreifen können und Löcher (Karies) in den Zähnen entstehen. Süße und säurehaltige Kindersäfte sind heute die Hauptursache für Schäden am Milchgebiss. Hat sich dort erst einmal Karies ausgebreitet, ist das Karies-Risiko für die bleibenden Zähne deutlich erhöht.

Zahnpflege beginnt mit dem ersten Milchzahn

Uns ist wichtig, dass Ihr Kind schon früh an die richtige Zahnpflege herangeführt wird. Der Besuch in unserer Praxis (PDF) soll als positive Erfahrung erlebt werden. Um bereits beim ersten Mal möglichst viel über Ihr Kind zu erfahren, führen wir ein ausführliches Gespräch mit Ihnen als Eltern. So können wir unsere kleinen Patienten besser kennenlernen und eine vertrauensvolle, angstfreie Beziehung aufbauen. Bei der Behandlung berücksichtigen wir die kindliche Psyche ebenso wie die zahnärztlichen Besonderheiten im Milch- und im bleibenden Gebiss. Unser Ziel: ein strahlendes Kinderlachen und schöne gesunde Zähne ein Leben lang – vom ersten Milchzahn bis ins hohe Alter!

Lesen Sie dazu auch

Im Rahmen unserer Kinderzahnheilkunde bieten wir Ihnen und Ihrem Kind eine kindgerechte Zahnbehandlung mit modernen, zukunftsorientierten Methoden in einer angstfreien und positiven Atmosphäre. Zu unseren Bausteinen für gesunde Kinderzähne zählen:

  • Zahnputzschule zum Erlernen der richtigen Zahnputztechnik
  • Ernährungsberatung für Eltern und Kinder
  • Früherkennungsuntersuchungen F1 bis F3 für Kleinkinder
  • regelmäßige Kontrolluntersuchungen
  • Prophylaxe für Kinder mit Professioneller Zahnreinigung (PZR)
  • Fluoridierung
  • Fissurenversiegelung

Fluoridierung und Fissurenversiegelung

Auf den Kauflächen der Backenzähne gibt es tiefe Furchen und Grübchen (sog. Fissuren), die mit der Zahnbürste nur sehr schwer zu reinigen sind. Um Karies vorzubeugen, werden diese mit einer dünnen Kunststoffschicht verschlossen und damit quasi versiegelt. Statistiken zeigen, dass durch die Fissurenversiegelung das Kariesrisiko um bis zu 90 % zurückgeht. Meistens werden die ersten bleibenden Backenzähne versiegelt, die mit etwa 6 Jahren durchbrechen. Manchmal sind Versiegelungen aber auch schon bei Milchzähnen sinnvoll, da sie als Platzhalter für das bleibende Gebiss eine wichtige Aufgabe erfüllen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Fissurenversiegelung der zuerst durchbrechenden, bleibenden Backenzähne bis zum 18. Lebensjahr.

Fluoride machen die Zähne widerstandsfähiger gegen Säureangriffe durch Bakterien. Sie härten die Zähne, indem sie sich in die Zahnstruktur einlagern. In unserer Nahrung sind nur geringe Mengen an Fluorid enthalten. Deshalb empfehlen wir Ihnen für Ihr Kind Fluoridtabletten, Fluoridlack oder den Gebrauch von fluoridierenden Zahnpasten als Ergänzung. Gerne beraten wir Sie zur richtigen Dosierung, die z. B. von Körpergewicht, Ernährungsgewohnheiten und individuellem Kariesrisiko abhängt.

Kieferorthopädie in unserer Zahnarztpraxis

Bereits im frühen Milchgebiss kann eine kieferorthopädische Behandlung sinnvoll sein, gerade dann, wenn Zahn- und Kieferanomalien das Kauen, Atmen, Schlucken und Sprechen beeinträchtigen. Sie erfordert ein besonderes Maß an Aufmerksamkeit und sorgfältiger Planung. Geht ein Milchzahn frühzeitig verloren, kann es zu Unregelmäßigkeiten beim Zahnwechsel kommen. Wenn nämlich die Nachbarzähne wandern, verkleinert sich die Zahnlücke und der bleibende Zahn passt dann nicht mehr hinein. Es kommt zu Fehlstellungen bei den bleibenden Zähnen.

Gerade Zähne ermöglichen Ihnen und Ihren Kindern ein selbstbewusstes Lachen. Zudem ermöglichen gerade Zähne eine wirkungsvolle Zahnpflege und sind so der beste Schutz vor Zahnbetterkrankungen und Parodontitis. Bei den regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen Ihres Kindes schauen wir deshalb ganz genau nach, ob eventuell Kiefer- und Zahnfehlstellungen vorliegen. Kieferorthopädische Behandlungen zur Veränderung der Bisslage oder zur Korrektur von Kieferform und -stellung sollten vor dem Abschluss des Kieferknochenwachstums stattfinden. Die exakte Diagnose anhand von Röntgenaufnahmen gibt uns Aufschluss, ob und welche Behandlungsschritte bei Ihrem Kind erforderlich sind.

Welche Therapie - herausnehmbare Zahnspange oder festsitzende Zahnspange - individuell für Ihr Kind am besten geeignet ist, besprechen wir gemeinsam mit Ihnen. Wir beraten Sie gerne - auch bei Kiefer- und Zahnfehlstellungen bei Erwachsenen!