×
Praxis in Karlstein
0 61 88 - 99 10 71
Praxis in Großkrotzenburg
0 61 86 - 68 59 01 1
Praxis für Zahnmedizin & Prophylaxe
Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Jörg Lang


Welzheimer Str. 19D
63791 Karlstein
Wilhelmstr. 12 / Ecke Liebfrauenstraße
63538 Großkrotzenburg
Praxis in Karlstein
Kontaktdaten speichern
Praxis in Großkrotzenburg
Kontaktdaten speichern
Für eine Terminvereinbarung erreichen Sie uns
Montag - Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr

und
Freitag
08:00 - 15:00 Uhr

Termine sind auch außerhalb dieser Zeiten möglich.

Sommersprechzeiten:

Vom 17. Juni bis zum 15.September!
07:00 Uhr bis 15:30 Uhr.

« Zurück

Weniger Verletzungen mit Sportlermundschutz

Sport macht Spaß und Sport ist gesund! Das gilt für Kinder und Jugendliche genauso wie für Erwachsene. Manchmal reicht aber ein Sturz oder ein Ellenbogenschlag ins Gesicht, um sich einen Zahn auszuschlagen. Mit geeigneten Schutzmaßnahmen lassen sich nachhaltige Verletzungen im Gesicht, am Kiefer und an den Zähnen oft vermeiden.

Körperkontakt und Stürze sind gefährlich

Nicht nur Boxen, Karate, American Football oder Hockey können gefährlich für die Zähne werden. Auch üblichere Sportarten wie Handball, Fußball, Skateboarden, Inlinen und Reiten sind ein Risiko für Kiefer und Zähne. Verschiedenen Studien zufolge gehen bis zu 40 Prozent aller Zahn- und Mundverletzungen auf sportliche Aktivitäten zurück. In den meisten Fällen sind die oberen Schneidezähne betroffen. Für die betroffenen Patienten bedeutet das eine aufwendige zahnärztliche oder chirurgische Behandlung. Bei Kindern und Jugendlichen schließt sich oft eine langwierige zahnärztliche Betreuung an, weil ein früher Zahnverlust Kieferfehlentwicklungen zur Folge haben kann.

Mehr Sicherheit, ohne beim Sport zu behindern

In allen Sportarten, in denen Stürze, Schläge oder Tritte möglich sind, sollten Sportler sich durch einen Mundschutz schützen. Konfektionierter Mundschutz hat allerdings nicht immer den optimalen Sitz, denn Kiefer und Zähne sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Nicht jeder Mundschutz ist gleich

Nach einem Abdruck von Ober- und Unterkiefer kann im zahntechnischen Labor ein individueller Mundschutz aus elastischem Silikon angefertigt werden, der die persönlichen Merkmale des Trägers berücksichtigt und je nach Sportart modifizierbar ist. Verschiedene Farben sind möglich, sogar Vereinsfarben, aber auch unauffällige, transparente Varianten. Ein Mundschutz umschließt die obere Zahnreihe und fängt Schläge und Stöße elastisch auf. Er passt exakt auf die Zahnreihe, sitzt fest und erlaubt freies Atmen und nach kurzer Gewöhnung auch normales Sprechen. Der Spaß am Sport bleibt erhalten und das Risiko, Mund oder Zähne zu verletzen, ist deutlich geringer.

Redaktion e|pat|in®

Artikel mit ähnlichen Themen:

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2019 Praxeninformationsseiten | Impressum